Donnerstag, 20. April 2017

Smilla




Weil ich ja zwei Töchter habe soll natürlich keine zu 
kurz kommen. Die eine hat den Draco bekommen
und das andere Tochterkind ihren Hund  auf dem Armband.

Die Farben, die Bead Tool 4 ausgespuckt hat, haben so gar
nicht der Natur entsprochen. Also habe ich das erste Stück
wieder aufgedröselt, weil aus dem grau/schwarz/weißen Hund
plötzlich ein braun/schwarzes Etwas wurde. Zum Glück hatte
ich genügend verschiedene Grautöne Delica im Fundus
und für die grünen Farben haben mir ein paar liebe
Mädels ausgeholfen. Dafür nochmals vielen Dank.
Der Verschluss war zwar schnell gefunden, aber beim Annähen
hat er dann doch gezickt. Macht nichts, mit Zicken kenne ich mich aus

Foxi





Mein erstes RAW Tier. Entstanden unter Schimpfen und
Fluchen und der Frage, warum ich das eigentlich mache.
Aber ich habe es trotzdem gerne gemacht, weil er ein Geschenk ist.

Das Füchslein ist aus dem Buch:
Perlen-Sweeties sooo kawaii von Nicole Nitzsche.

Allerdings muss ich dazu sagen, wer kein
Zweinadel RAW kann und keinerlei Erfahrung
mit japanischen Anleitungen lesen hat, hat hier
definitiv verwachst. Heiliger Strohsack, was für ein
Wirrwarr. Ich musste mir jedes RAW-Kasterl markieren,
damit ich den Weg gefunden habe. Also gar nix für Anfänger.
Wobei es im Lesen der jap. Anleitungsmalerei sicherlich
 Profis gibt. Ich bin keiner. Und ganz ehrlich, schlüssig war
da gar nix. So von wegen ich finde den Weg alleine.
Hier war lediglich das Ziel der Weg!

Freitag, 31. März 2017

Halbe Sachen gehäkelt


Nachdem häkeln schneller geht als fädeln, habe ich noch
ein paar Ohrringe gemacht. Nicht passend zur Kette, da
ich die 15/0 Duracoat nicht verhäkeln mag.  Irgendwie geben
 die keine schöne Struktur. Aber frau hat ja nicht nur ein paar
Perlen.

Die Ohrringe habe ich aus tschechischen Minis gemacht.
Irgendeine Größe zwischen 15/0 und kleiner. Ganz genau weiß
man das bei den Tschechen ja nie, die sind grundsätzlich kleiner
als die Japaner (Perlen meine ich natürlich).

Normalerweise bleibe ich Ton in Ton, aber diesmal habe ich
bewusst das andersfarbige Garn gewählt und weil mir grad nach
schräg zumute ist, habe ich auch noch verschieden montiert.

Samstag, 25. März 2017

Phoenix Feathers



Wieder ein tolles Design von Martina
Ich hätte ja lieber den Kurs in Milwaukee besucht,
aber irgendwie klappt das nicht wie ich es mir 
vorstelle. Dann halt made in Germany at home.

Noch wird das gute Stück von Martina erst in 
Kursen angeboten, aber ich bin mir sicher, dass 
sie die Anleitung auch bald in ihren Shop aufnimmt.
Auf jeden Fall hat mir die Fädelei wieder richtig
Spaß gemacht.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Mace Lace


eine Anleitung von 2010, von Trytobead.
Das kleine Tochterkind hat es gefädelt und seitdem 
ohne Verschluss rumliegen lassen.  Wenn bloß der blöde 
Verschluss von allein dran ginge. 
Mamaaaaaaaa kannst du bitte??? Mama mag Verschluss
annähen leiden wie Zahnweh, aber was tut man nicht 
den Töchtern zu liebe. So kann das Armband jetzt endlich
seine Schublade verlassen und in die große weite Welt gehen.



Sonntag, 12. Februar 2017

Halbe Sachen



Fast ein Jahr waren die "Halben Sachen" von 
Christine/Perltine eine halbe Sache. Jetzt sind 
sie eine runde Sache. Ein bisschen Startschwierig-
keiten bei der Montage weil 6 Zwischenteile fehlten,
aber das ließ sich schnell beheben. Schließlich gibt
es Läden, die verkaufen so was.

Danke Christine für die tolle Idee und die schöne
Anleitung.

Sonntag, 5. Februar 2017

Tiny Triangles



Die Tiny Triangles von Martina Nagele.
Endlich wieder Muse zum Fädeln oder: ich habe mir
einfach wieder mal die Zeit dazu genommen. Kleine Teile,
die Frau am Vormittag vor der Arbeit fädeln kann.
Als mir dann noch eine Kollegin sagte, ich sähe vollkommen
entspannt aus, wusste ich was mir so lange gefehlt hat.
Die große Schwester für den Hals musste natürlich auch mit.